Ökonomie im Alltag

Ökonomie im Alltag

Die Kurzfilmreihe „Ökonomie im Alltag“ ist in erster Linie für den Einsatz im Wirtschaftsunterricht, insbesondere in der Sekundarstufe I, entwickelt wurden. Die einzelnen Filme ermöglichen den Schülerinnen und Schülern einen ersten, unkomplizierten Einstieg in grundlegende wirtschaftliche Sachverhalte, um diese anschließend im Unterricht vertieft zu behandeln. Vertraute Alltagsituationen führen den Betrachter vor Augen, dass jeder von uns in unterschiedlichen Zusammenhängen immer wieder mit ökonomischen Problemstellungen konfrontiert wird. So geht es beispielsweise um die Reklamation eines neuangeschafften Wagens, ein anderes Mal sorgt die Errichtung einer Biogasanlage für Streit in der Kommune.  Jeder einzelne Film hat eine Spielzeit von etwa 3 Minuten.

Die Filme können als Stream-Dateien kostenfrei angeschaut werden. Darüber hinaus haben alle Interessierten die Möglichkeit, eine DVD mit den zehn Filmen in besserer Bildauflösung für 9,95 Euro hier zu bestellen. 

Themenauswahl

Themenauswahl

Zentrale Themenfelder im Wirtschaftsunterricht der Sekundarstufe I sind in der Regel die privaten Haushalte, Unternehmen, der Staat und die internationalen Wirtschaftsbeziehungen. ...

Konzeption

Konzeption

Ausganspunkt aller zehn Filme ist die vierköpfige Familie Sommer. Während diese im Film zum Konsumkonflikt gemeinsam agiert, treten die verschiedenen Mitglieder in anderen Film einzeln in unterschiedlichen Rollen auf. ...

Zu den Filmen

Zu den Filmen

Hier können Sie sich die einzelnen Filme kostenfrei anschauen. Zusätzlich stehen Ihnen auch die einzelnen Dialoge zum Download zur Verfügung. ...

Einsatzmöglichkeiten

Einsatzmöglichkeiten

Die in den Filmen aufgeworfenen Fragen und Problemstellungen bieten vielfältigen Anknüpfungspunkte für die anschließende Bearbeitung im Unterricht. Als Anregung für den Einsatz im Unterricht ...